Language
Language
Hotline: +49 1234 5678 your@company.com

Notfallsanitäter im Windpark

Um den Mitarbeitern in den Windparks ein Gefühl von Sicherheit und Fürsorge zu geben, muss es zu jeder Zeit möglich sein, ärztlichen Rat einzuholen. Zusätzlich muss in einem Notfall schnell reagiert werden können. Diese Aufgaben übernimmt der Notfallsanitäter - als Ansprechpartner für Hausarztmedizin, gesundheitliche Basis- oder Notfallversorgung. Jederzeit kann er die Beratung eines Notfallmediziners per Telemedizin Konsultation einholen, sodass er besonders in lebensbedrohlichen Notfällen bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers erforderliche Therapien durchführen kann, auch solche, die an sich einem Arzt vorbehalten sind z.B. die Versorgung mit hochpotenten Schmerzmitteln. Zudem ist er in die Betriebsabläufe des Windparks integriert und kann zusätzliche Aufgaben übernehmen. Die Notfallsanitäter werden von der Johanniter-Unfall-Hilfe gestellt. 

Medizinische Ausstattung

Neben dem erfahrenen Personal im Bereich Offshore Wind bietet die Johanniter-Unfall-Hilfe medizinisches und technisches Material zum Kauf oder auf Leihbasis an. Ebenso ist die jährliche Wartung und Überprüfung des Materials und der Geräte, sowie die Ergänzung und Austausch vom Inhalt im Angebot. Folgendes Leistungsspektrum ist als etablierter Standard verfügbar, wobei der Umfang flexibel an die jeweiligen Kundenanforderungen angepasst werden kann:

  • Ausstattung des Notfallsanitäters mit mehr als 3.000 Einzelteilen & mehr als 100 verschiedene Medikamente, sowie Ruhigstellungsmaterial, Hilfsmittel für die ambulante Therapie, elektrischen Geräten und dem Sauerstoff-Rucksack
  • Notfallrucksack für Ersthelfer Offshore im modularen Packkonzept
  • Verschiedene automatische Defibrillatoren
  • Rettungstragen
  • Anpassung bestehender Notfallrucksäcke für den Ersthelfer Offshore
  • Medikamenten-Paket in Abstimmung mit dem Betriebsarzt; teilweise auch Beschaffung
  • Materialkonzept für MANV (Massenanfall von Verletzten)
  • Equipment für die Rettung aus engen Räumen

PSNV - Psychosoziale Notfallversorgung

Die JUH ist offizieller PSNV-Dienstleister (Psychosoziale Notfallversorgung) für den Onshore-Ambulanzdienst. Aufbauend auf diesen Erfahrungen hat die JUH das erste Offshore-Team ausgebildet und qualifiziert und leistet auch auf hoher See umfassende Unterstützung. Mitarbeiter, externe Serviceteams und Projektleiter, die offshore arbeiten, erhalten sofort professionelle Hilfe, auch in Stresssituationen und lernen, sich sicher und korrekt zu verhalten. Nachdem die Situation überstanden ist, können die Mitarbeiter Hilfe bei der Verarbeitung der Erfahrungen erhalten.

Darüber hinaus werden präventive Stressmanagement-Trainings sowie speziell entwickelte Konzepte gemeinsam mit dem Kunden organisiert.

Hygieneüberwachung

Der Notfallsanitäter kann auch den Hygienezustand in vorher definierten Arbeitsgebieten des Offshore-Windparks überwachen. Dies beinhaltet die Frischwasser- und Lebensmittelkontrolle sowie den allgemeinen Zustand der Sauberkeit.

Zusätzliche Aufgaben

Bei Bedarf kann der Notfallsanitäter weitere artverwandte Aufgaben im Windpark übernehmen, sofern sie nicht seine 24/7 Bereitschaft zur Notfallversorgung behindern.

Nach einem vorher abgestimmten Trainingsplan führt der Notfallsanitäter Skill- und Drill- Trainings mit den Mitarbeitern des Windparks durch und übernimmt notwendige Refresher-Schulungen für Ersthelfer-Offshore.

©2018 WINDEA Offshore GmbH & Co. KG | Impressum | Haftung | Datenschutz